Adventskonzert 2015

Amboss-Polka und Feuerwerksmusik

Wie immer am Donnerstag nach dem Christkindlesmarkt findet das Adventskonzert der Friedrich-List-Gemeinschaftsschule statt. Für die neuen Fünfer der Gemeinschaftsschule war es genauso eine Premiere wie für den neuen Schulleiter Udo Kranich, für andere ist es schon Routine.

Die Bläserklassen, die beiden Schulorchester und die beiden Musicalklassen hatten sich seit Schuljahresbeginn intensiv vorbereitet und bereits die Generalprobe in der Aula lief reibungslos bei laufendem Schulbetrieb am Donnerstagmorgen. Und so gab es ein wunderschönes Konzert mit 180 beteiligten Schülerinnen und Schülern!

Den Beginn machte das Schulorchester 7/8 mit 3 Stücken und schon bei der Amboss-Polka mit Solist und „Hufschmied“ Lukas Baur sprang der Funken zum Publikum über. „Wollt ihr eine Zugabe?“ fragte Vera Klett, die zusammen mit Fabienne Kuppler und Julia Barisic charmant und gekonnt durch den Abend führte.

 

Die Musicalklassen unter Leitung von Christoph Zolg und Eberhard Mast gaben Kostproben aus ihrem neuen Musical zum Besten.

 

Mein erstes Weihnachtskonzert“ so der Titel der Klasse 5b. Natürlich war die Aufregung bei den Kleinen greifbar. Seit September spielen sie erst und jetzt schon ein Auftritt vor 450 Zuschauern!

 

Die Bläserklasse 6b wurde beim „Walzer“ rhythmisch unterstützt durch zwei Überraschungsgäste – Klassenlehrerin Brigitte Bailer und Hausmeister Eberhard Kocher und nach dieser gelungenen Einlage ging es in die Pause, in der sich das Publikum am Büfett stärken konnte, organisiert von der Klasse 9b und Angelika Renschler.

 

Ein sichtlich entspannter Reinhard Kolb dirigierte nach der Pause das Schulorchester 9/10. Man konnte sehen wie die Schüler mit jedem Jahr an Können dazu gewinnen und sehr anspruchsvolle Arrangements perfekt bewältigen. Es gab kaum enden wollenden Applaus.

 

Die Atmosphäre in der Aula war einmal mehr unbeschreiblich schön. Dieses Jahr wurden die Musikstücke noch visuell begleitet von einer Präsentation, die Jan Bader, Nico Rajh und Philipp Walz erstellten.

 

Zum Schluss wurde noch gemeinsam das „C-Markt-Lied“ gespielt und gesungen. Alle 180 Musiker waren gemeinsam auf der Bühne – eine Sinfonie in gold und rot und verabschiedeten sich mit Feliz Navidad.

 

Die Spenden werden mit den Einnahmen des C-Markts für die sozialen Projekte der Schule verwendet.